light my way… U2 FOREVER

Über 9 (in Worten: NEUN!!!) Monate hatte ich auf diesen Tag gewartet. 9 Monate lang …

Ich frag mich wo die Zeit nur hin ist…

Um was geht es? Ich war am 24.09.2015 auf meinem ersten – und hoffentlich nicht einzigstem – U2 Konzert in Berlin. YEAH!!! Es war schon ein Wunder, das mein Mann 2 Karten für mich und meine Freundin an einem Dezembermorgen letzten Jahres ergattert hatte – für reichlich Geld! Immerwieder hat er den Warenkorb voll gemacht, immer wieder wurde er rausgeschmissen und dann hat es doch irgendwie geklappt.
Ich war am Kolabieren und es fühlte sich für mich an, wie das Gefühl, welches ich hatte, als ich wusste, dass ich meine Zweitausbildung als Erzieherin beginnen kann. Es war ein Befreiungsschlag und doch war ein klein wenig das Gefühl der „Ungewissheit“ dabei… Was ist, wenn´s Bono dann mit´m Rücken hat… oder ich selber krank bin zum Konzertereignis???

9 Monate hatte ich Zeit die Liedtexte zu lernen; Konzert-CD´s zu inhalieren und mich mit dem Gedanken an etwas ganz Großartiges hochzukatapultieren… Die Anspannung der letzten Wochen waren für mich wirklich (!!!) ganz enorm. Ich freute mich „wie bekloppt“ darauf!

Titelbild vor Konzert

Woher die Euphorie? In meiner Erzieherausbildung vor ein paar Jahren, sollten wir in einem Fach ein Künstler oder Band o.ä. vorstellen. Ich hatte mich ganz schnell für U2 entschieden. Eine sehr gute Freundin hörte die Band seit Jahren und ich mochte deren songs ebenso… auch schon länger, aber eben nicht „intensiv“.
Ich wäre nicht ich, wenn ich mich in solch einen Arbeitsauftrag (Präsentation) nicht reinsteigern würde. Ich las Artikel, kaufte mir div. Musikzeitungen, hörte und kaufte mich in alle CD´s rein, besorgte (teure) Bildbände und Bücher rund um Bons´s Trupp – sah Fernsehaufzeichnungen an und … bin seit dem unsterblich in diese Band und deren Musik verliebt.
Auch wenn es „umstritten“ ist, dass Rockstars wie diese sich in Politik einmischen, so empfinde ich das als sehr tiefsinnig und richtig. Sie haben die Macht, die Mittel und die Authentizität es in meinen Augen glaubwürdig rüber zu bringen. Und ja, es hat mich infiziert.
In der Fachakademie hatten wir uns „damals“ darauf hin auf die Kampagne „Deine Stimme für Armut“ eingesetzt. Hatten zum Jahresabschluss eine Ausstellung, Aufrufe und eben ein richtiges Event daraus gemacht. Wow, was da alles in Schwung kam.

Mich begeistert das immer noch sehr und ich schäme mich ein wenig, weil dieses damalige Engagement etwas verloren gegangen ist…

14_2015-09-24 12.48.40

Jedenfalls bin ich mit meiner Freundin für 4 Tage nach Berlin gefahren mit dem Ziel: U2´s Auftraktkonzert in Deutschland zu erleben. Mit so einem schnieken Flixbus sind wir für Umme tiefentspannt „hochgefahren“. Die Vorzüge einer Großstadt liegen eindeutig im umfangreichen Nahverkehr – genial – egal ob mit der U2 oder mit der Straßenbahn… 😉 – du kommst überall bequem hin.

Über Airbnb hatten wir uns eine hübsche kleine Wohnung angemietet, die quasi „um die Ecke“ zur „Mercedes Benz Arena“ lag. Kann ich übrigens wirklich sehr empfehlen – das Reisen mit diesen Fernbussen oder die Buchung über den besagten Wohnungsanbieter.

Tja und dann war der Tag X… Ich war megaaufgeregt, hätte es am liebsten jedem gesagt, dass wir auf Konzert gehen. Eigentlich hab ich das auch, fällt mir dazu ein. Die Vorfreude, die Jungs bald in Echt und Nah – also zumindest im selbigen Raum – zu erleben, war unbeschreiblich. Ich hab doch glatt Migränekopfschmerzen bekommen. Ja, am Konzerttag!!! Aber ich hatte mein Mittel der Wahl dabei. Gott sei Dank!!!

12_2015-09-24 19.38.04

Die Halle füllt sich … ich renne noch mind. 2x auf Klo…

Und im Schweinsgalopp haben wir uns am Abend ne Pizza reingeschaufelt, weil wir da erst feststellten, dass nicht der Einlass um 19.30 Uhr ist, sonder der „Beginn“ – da war es ca. 19 Uhr bei der Feststellung. Chaos… aber wir waren ja um´s Eck.

In der Halle haben wir dann uns köstlich amüsiert. Ich war megalustig drauf, ich hätte die ganze Welt umarmen können… Nun wird es wahr!!!

09_2015-09-24 20.37.38

Das Konzert war großartig und im Nachgang sehr überwältigend. Ich weiß, dass ich kurz danach ein Hauch von „Enttäuschtheit“ spürte, wahrscheinlich, weil es eben rum war. Schaue ich mir nun Bilder/ Videos von dem Konzert an, dann könnte ich heulen, weil es einfach megageil war, ich mit (m)einer genialsten Freundin dort war, wir abgefeixt haben, dass ich heulen musste … ach, es war einfach unglaublich. Unvergesslich!!!

07_2015-09-24 20.39.52

Wir hatten wirklich gute Sicht und da 2 Pappnasen vor uns irgendwie beim falschen Event waren – ich meine, die haben vor uns GESESSEN… bei einem ROCK-Konzert ???!!!??? – so hat uns auch sicherlich (!!!) die Band gesehen. War ja freie Sicht auf uns zwei… Wir waren übrigens auf Block 219 – in der Rundung bei der „kleineren“ Bühne, auf The Edges Seite. (Ich mag den Gitarristen ja am meisten… – mehr als den „Gockel“, der es sich aber als solcher auch „leisten“ kann.)

04_2015-09-24 21.05.24

Am Folgetag war dann ein zusätzliches Konzert angesetzt, wo es auch noch „blöder Weise“ Karten gegeben hätte. Den ganzen Tag sind wir dann rumgetigert und ich hab doch tatsächlich ernsthaft mit dem Gedanken gespielt noch mal hinzugehen. Meine Freundin wollte ihr Geld anders investieren, so war eine treibende Kraft auf der Strecke geblieben… Ich war dann nicht noch mal – es wäre nicht das Gleiche gewesen. Es wäre lediglich das unfassbare Gefühl geblieben, U2 ganz nah zu sein…

01_2015-09-24 22.37.05

Naja, ich denke: Ziel ist erreicht. Ich habe sie live gesehen und hatte ne Menge Spaß, Muskelkater in den Beinen und im Bauch und tagelang kaum noch Stimme … Ein Wahnsinns-Tripp!!!

Na und irgendwie hoffe ich ja doch noch auf ein Wunder, dass ich „urplötzlich“ zu einem Konzert nach Köln kann…

Träume… was wäre ich nur ohne sie.

Ganz glückliche Grüße von

der Peggy
PS: Fotos sind von einem älteren „Minismartphone“, weswegen sie hundsmiserabel sind…

Advertisements

Ein Gedanke zu “light my way… U2 FOREVER

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s