An Tagen wie diesen…

ja, heut war so ein „glücklich-mach-Tag“ für mich. Und ich freue mich wie ein kleines Kind, weil eben heute so viele Dinge so gut gelaufen sind und das Wetter ganz nett war und ich ein bisschen zum Nähen gekommen bin und…

… wegen dem hier:
Ich hatte eine Vorankündigung für eine Lieferung von Stoff und Liebe … der Stoffdealer meines Urvertrauens, die mit den genialen Happy-Stoffen nach dem Design von HH Liebe. Jaaa, in Jersey-Qualität. Nebenher habe ich jedoch noch meine Jungs zum (Tennis-) Training geschafft – immer mit ein wenig Angst im Nacken, der Postbote könnte das Paket wieder mitnehmen (weil keiner weiter da). Aber: Glück gehabt, der Bote kam nicht… lange nicht… Ich wartete also geduldig und hatte die Hoffnung nach 14 Uhr bereits aufgegeben, bis das Postauto bei uns in die Straße bog…

Jetzt sind ja Stofflieferungen keine Seltenheit. Und die Bestellung muss ja schließlich auch bezahlt werden und es ist eine relativ große Summe diesmal drauf. Aber während ich das wunderbare frühlingsgrüne Seidenpapier von den Stoffen streifte, blickte mich doch tatsächlich ein nicht-mehr-lieferbar geglaubter Happy-Stoff an: der genialste „After the rain“. 1 ganzer Meter – einfach so – geschenkt – für mich – weil ich einfach eine treue Kundin bin. Ich war total gerührt und habe mich wie blöd gefreut. Wenn Markus oder Daniela bei mir um die Ecke wohnen würde, hätte ich ihnen einen Freudenbesuch abgestattet.
Das war also das erste Highlight.
IMG_1003

Es ist so, dass ich die Stoffe auf dem Foto bereits vor ca. 1-2 Wochen bestellt und bekommen hatte. Daraus habe ich mir folgende Teile genäht (SM „Jessy“ von mir):

happy 1Das zweite Highlight des heutigen Tages lautet: Urlaub gebucht. Ha, und ich hatte schon mächtig Sorge, dass wir diesmal leer ausgehen. Immerhin sind wir verdammt knapp dran. Nächsten Samstag soll die Reise losgehen: nördlichste Toskana, Meeresnähe, in einem Haus in den Bergen – und das tollste daran – diesmal mit Pool, yeah! Wir haben leider nur 1 Woche Familienurlaub, aber den werden wir so richtig dankbar genießen!!!

IMG_1782

Danach werde ich mich an die Ebook-Produktion machen und ebenfalls ein bisschen Ferienprogramm für meine Jungs anbieten. Nicht mehr lange und ich kann in den Näh-Keller ziehen. Es geht gut voran und ich bin guter Dinge, dass ich Ende August ein geräumigeres „Arbeits- bzw. Hobby-Zimmer“ haben werde.

Ein allererster Eindruck davon sah vor ein paar Wochen so aus:

IMG_0948

Inzwischen ist der riesige Heizkörper verschwunden, die Wände fertig tapeziert, die Fenster hübsch eingefasst und die Arbeitsflächen sind montiert. Wow, da hat dann jede Maschine seinen festen Platz. So wird das Arbeiten organisierter, optimiert und somit bequemer. Ich freue mich am meisten auf die Regale. Vor meinem inneren Auge habe ich die Vorstellung von gut sortierten Stoffen darin…

Tja und mit einem Grinsen im Gesicht trete ich dann die letzte Arbeitswoche vor der fasst 4wöchigen Pause an. Genial!!!

Liebe Grüße
Peggy

Advertisements

3 Gedanken zu “An Tagen wie diesen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s